HIFU – High Intensity Focused Ultrasound –
steht für hochfrequentierter Ultraschall und ist eine neuartige,
nicht-invasive Art der Faltenbehandlung.

HIFU – Die sanfte Alternative „Soft Lifting“

Es gibt ein paar Dinge, die sind mit zunehmendem Alter nicht vermeiden lassen. Die Augenlider, Kinn- und die Halspartie verlieren ihre Spannkraft.

​HIFU steht für Hochintensiver fokussierter Ultraschall und ist eine nicht-invasive Lösung gegen Falten, die bis zu zwei Jahre hält und hautfreundlich ist. Mittels hochkonzentrierter Ultraschallwellen, die tief in die Haut eindringen, wird die Kollagen- und Elastinproduktion der Haut stimuliert und so wieder angekurbelt. Gleich nach der Behandlung sieht man 20% des Ergebnisses. 2-6 Monate später ist das endgültige Ergebnis sichtbar. Die Behandlung verzögert wirkungsvoll den Alterungsprozess und verbessert deutlich die häufigsten Hautprobleme.

Das HIFU System ist eine neue Art der nicht-invasiven Behandlung von Gesicht, Hals und Dekolleté durch hoch-fokussierten Ultraschall, welcher dazu beiträgt, den körpereigenen Heilungsprozess anzuregen und zu beschleunigen und der Haut somit hilft sich selbst zu straffen und schlaffe Hautpartien zu festigen.

Im Gegensatz zu Laserbehandlungen, die von außen nach innen in die Haut eindringen, umgeht HIFU die Oberfläche der Haut, und konzentriert sich ganz auf die tiefen, strukturellen Hautschichten, in denen Kollagen angelagert ist. Die HIFU Ultraschall-Technologie arbeitet von innen nach außen und hilft, die Haut nicht-invasiv zu straffen. Im Gesicht, am Hals und am Dekolleté-Bereich, Bauch, Beine, Po.

​Während der Behandlung wird der Ultraschallkopf gleichmäßig über die zu behandelnden Zonen bewegt. Die hoch fokussierten Ultraschallwellen werden gezielt in das tiefer liegende Bindegewebe abgegeben. Weil dabei die darüber liegenden Hautschichten nicht berührt werden, kann das Lifting soft und spurlos durchgeführt werden. Das Soft-Lifting kann im ganzen Gesicht gegen Hauterschlaffung eingesetzt werden. Dabei bieten sich folgende Bereiche an: Halsregion, Kinn, Wangen und Augenbrauenpartie, auch ist die Behandlung von Bauch, Beine, Po problemlos möglich.

In der Regel werden bereits nach einer Behandlung sehr gute Resultate erreicht. Je nach gewünschtem Ergebnis kann frühestens nach 3-6 Monaten eine weitere Behandlung gemacht werden. Es können sowohl nur eine als auch alle Regionen in einer einzigen Sitzung behandelt werden.

​VORTEILE:

  • neueste nicht-invasive Methode gegen Falten „Soft-Lifting“
  • keine äußeren Verletzungen
  • ohne zusätzliche Wirkstoffe
  • sofort deutliche Verbesserungen sichtbar
  • kurze Behandlungszeiten
  • anwendbar für alle Hauttypen
  • nur ein bis zwei Behandlungen erforderlich
  • geeignet auch für gebräunte Haut

FÜR BESTE ERGEBNISSE UND ZUFRIEDEN KUNDEN:

  • Faltenreduktion
  • nicht chirurgisches Facelift
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauenlifting
  • Lifting von Zornesfalten/Stirnfalten
  • Lifting der Nasolabialfalte
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Reduktion von Tränensäcken

Die Funktionsweise

Beim HIFU-Verfahren werden Schallwellen mit Frequenzen im niedrigen Megahertz (MHz)-Bereich durch geeignete Krümmung des Transducers (Schallgebers) oder durch zeitversetzte Ansteuerung mehrerer kleiner Schallgeber in einem Fokus gebündelt, ähnlich wie ein Brennglas das Licht bündelt. Dieser Fokus befindet sich in einem Abstand von 1–2 cm vom Schallgeber. Die im Fokus entstehende Temperatur erreicht bis zu 90 °C. Bei dieser Temperatur wird das behandelte Gewebe zerstört. Aufgrund der ausgeprägten Bündelung der durch die Schallwellen übertragenen Energie bleibt jedoch das umliegende Gewebe intakt. Computersteuerung der Transducerposition hilft, das Risiko von Nebenwirkungen und Komplikationen zu reduzieren.

Anwendungsbereiche:

  • Facelifting ohne Operation
  • Effektive Hautstraffung
  • Hautverjüngung
  • Augenbrauenlifting
  • Hautglättende Post-Liposuktion-Behandlung
  • Reduktion von Tränensäcken
  • Halsstraffung und Doppelkinnreduktion

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ÜBER DIE HIFU BEHANDLUNG

Mit hochintensiv fokussiertem Ultraschall zum perfekten Lifting ohne OP

Was ist HIFU?
HIFU ist eine nicht-chirurgische Behandlung für das Gesicht, den Hals und das Dekolleté, Bauch, Beine und Po, die hoch-fokussierten Ultraschall nutzt, um erschlaffte oder müde Haut ohne jegliche Ausfallzeit zu behandeln.

Was ist so einzigartig an dieser Behandlung?
HIFU ist die einzige nicht-invasive Behandlung, die gezielt in die tieferen Hautschichten eindringt ohne die obere Hautschicht zu verletzen, ganz ohne schneiden.

Welche Technologie wendet HIFU an?
HIFU verwendet hoch-fokussierten Ultraschall. Diese neue Art von medizinischen Verfahren wurde durch die FDA zugelassen.

Wie funktioniert die HIFU Behandlung?
Wie auch bei anderen Ultraschallverfahren wird ein Ultraschallkopf über die Haut geführt, mit dem die behandelnde Kosmetikerin genausten die fokussierte Ultraschallenergie in die vorgesehenen Gewebeschichten abgeben kann um die gewünschten Straffungseffekte zu generieren. Als Reaktion auf diese Energie, wird in Ihrer Haut die Neubildung von Kollagen angeregt. Die Haut wird nach und nach fester und straffer. Es entsteht ein natürlicher Lifting Effekt.

Wozu dient Kollagen? Wie stimuliert HIFU die Neubildung von Kollagen?
Kollagen ist ein natürliches Protein, das die Jugendlichkeit Ihrer Haut bewahrt, indem es sie strafft und elastisch macht. Während wir altern, verliert das Kollagen an Elastizität und die Haut wird schlaff. HIFU setzt genau hier an und „repariert“ die Haut, es regt die Haut an, wieder neues Kollagen zu produzieren.

Ist HIFU chirurgisch?
Nein. Im Gegensatz zu einem Facelifting oder anderen invasiven Lösungen ist HIFU ein nicht-invasives Verfahren, das die unteren Hautschichten erreicht, ohne zu schneiden oder die Hautoberfläche zu verletzten.

Kann HIFU ein Facelift ersetzen?
HIFU ist ein “uplift” kein “face lift.” HIFU ist nicht mit einem chirurgischen Eingriff gleichzusetzen, hat sich aber als wirkungsvolle Alternative für all diejenigen erwiesen, die für eine invasive Behandlung noch nicht bereit sind.

Wie unterscheidet sich HIFU von Laserbehandlungen?
Laser arbeiten in der Regel in den oberflächlichen Schichten der Haut (z. B. feine Linien, Falten, Pigment- Veränderungen). HIFU befasst sich mit der tiefen Hautschicht, der grundlegenden Schicht, die in der kosmetischen Chirurgie beim Facelift angesprochen wird. Daher sind die beiden Technologien ziemlich gleich zu setzen.

Ist HIFU sicher?
Ultraschallenergie wird seit mehr als 50 Jahren erfolgreich in der medizinischen Diagnostik und Therapie eingesetzt. Klinische Studien haben die Sicherheit dieser neuesten Anwendungsmethode bestätigt.

Wer eignet sich für die HIFU Gesichts- und Halsbehandlung?
Für eine HIFU Behandlung ist der Patient geeignet, dessen Haut sich soweit entspannt hat, dass sie weniger straff aussieht und sich auch so anfühlt. Eine abgesunkene Augenbrauenlinie oder erschlaffte Haut der Augenlider sind zum Beispiel erste Anzeichen alternder Haut.

Wer eignet sich für die HIFU Dekolleté Behandlung?
Personen mit mäßig tiefen, senkrechten Falten auf der Brust sind ideale Kandidaten für eine HIFU Brust oder Dekolleté Behandlung. Das Dekolleté wird häufig außer Acht gelassen, weil man sich bei „Schönheitsbehandlungen“ meistens mehr auf das Gesicht konzentriert. Aber weil die Haut am Dekolleté dünner ist als die des Gesichtes, ist dieser Bereich recht anfällig für Schäden durch die Sonne. Auch „Seiten-Schläfer“ sind besonders anfällig für unschöne Falten am Dekolleté.

Wie lange dauert eine HIFU Behandlung?
Eine Behandlung dauert zwischen 30 und 120 Minuten, abhängig von dem zu behandelnden Bereich.

Welche Problemzonen können mit HIFU behandelt werden?
Welche Ergebnisse können erreicht werden?
HIFU richtet sich an alle Patienten mit schlaffer, leicht hängender Haut im Gesicht, am Hals und am Dekolleté. HIFU erneuert die Haut von innen und gibt ihr ein insgesamt frischeres und strafferes Aussehen. Ebenso sind Behandlungen von Bauch, Beine und Po möglich.

Wann werde ich Ergebnisse sehen?
Mit nur einer Behandlung wird bereits der Regenerationsprozess in Gang gesetzt. Dieser Erneuerungsprozess, bei dem neues, frisches Kollagen aufgebaut wird, dauert ungefähr 2-3 Monate. Das Endergebnis ist innerhalb von 3-6 Monaten zu erwarten.

Wie lange hält das Ergebnis an?
Patienten, die mit HIFU behandelt wurden, haben auch ein Jahr nach dem Eingriff noch frisches junges Kollagen. Die Haut altert jedoch auch weiterhin. Zukünftige Touch-Up-Behandlungen können dabei helfen, mit dem für jeden einzelnen unterschiedlich ablaufenden Alterungsprozess Schritt zu halten.

Benötige ich mehr als seine Behandlung?
Die Mehrzahl der Patienten benötigen nur eine Behandlung, aber in manchen Fällen kann eine Nachbehandlung notwendig sein (je nachdem, wie viel Laxheit Ihre Haut aufweist und wie ihre körpereigene biologische Reaktion auf die Ultraschallbehandlung ist).

Gibt es Ausfallzeiten?
HIFU ist ein nicht-invasives Verfahren, somit gibt es keine Ausfallzeiten. Sie können direkt nach der Behandlung wieder Ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Wie fühlt es sich an?
Durch die Abgabe der mikrofokussierten Ultraschallenergie werden in den gewünschten Gewebeschichten kleinste Koagulationspunkte gesetzt, was Sie als eine vorübergehende Wärmeentwicklung wahrnehmen können. Jeder Patient wird die Intensität dieser Behandlung individuell empfinden. Ihr Arzt wird, wenn gewünscht, Maßnahmen ergreifen damit Sie die Behandlung so angenehm, wie möglich empfinden. Die Patienten fühlen sich nach der Behandlung normalerweise gut und freuen sich auf die zu erwartenden Ergebnisse.

Gibt es Nebenwirkungen?
Eventuell ist Ihre Haut nach der Behandlung etwas gerötet, diese Rötungen verschwinden im Allgemeinen jedoch bereits nach wenigen Stunden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass nach der Behandlung für ein paar Tage leichte Schwellungen auftreten oder die Haut einige Wochen berührungsempfindlich erscheint oder ein leichtes Prickeln zu verspüren ist.

Anwendung in Verbindung mit HYALURON, BOTOX, FILLER
Man sollte immer zuerst mit HIFU behandeln und erst danach die Haut mit Hyaluron anreichen, genauso ist es mit BOTOX oder FILLER. Wurde der Kunde bereits mit HAI, BOTOX oder FILLER behandelt dann am besten diese Zeiten anhalten:

  • 2 Monaten nach einer Hyaluron Behandlung
  • 4 Monaten nach einer Botox Behandlung
  • 6 Monaten nach einer Filler Behandlung
HIFU BEHANDLUNG
Eine Behandlung dauert zwischen 30 und 120 Minuten,
abhängig vom behandelnden Bereich.
€ 890,00 Gesicht komplett incl. Augen und Stirn
€ 990,00 Gesicht komplett incl. Augen, Stirn und Kinnpartie
€ 390,00 Augenpartie und Stirn
€ 490,00 Kinnlinie
€ 590,00 Hals
andere Körperregionen nach Beratung und Absprache
© beautyzone-kempten | Inhaberin: Sylwia Rudig-Mummert